Die Gründe, sich eine leise Tastatur zuzulegen sind vielfältig: Die Eltern sind vom nächtlichen Zocken genervt. Der Partner kann nicht im selben Raum schlafen. Die Mitbewohner drehen wegen der frenetischen Tastenanschläge des Hobby-Schriftstellers durch. Die Kollegen im Büro können das laute Tippen nicht mehr ertragen. Die Diagnose ist einfach: Tastatur zu laut.
Viele Szenarien, eine Lösung – eine neue leise Tastatur muss her!

Ob Mitbewohner, Bürokollegen oder nicht zuletzt man selbst – nicht wenige Menschen fühlen sich von lauten Tastaturen und penetranten Tippgeräuschen gestört.

Eine lautlose Tastatur ist so gut wie nicht möglich. Am nähesten kommt dem eine Lasertastatur, bei der die Tasten auf den Schreibtisch projeziert werden. Wie man sich denken kann, wird das Schreiben schnell ziemlich unkomfortabel, da man mit den Fingerspitzen auf den Tisch klopft.

Die folgenden Tabellen zeigen leise Tastaturen für die verschiedensten Ansprüche:
Einfache und günstige Tastaturen mit leisem Anschlag, für alle die keine weiteren Ansprüche an die Tastatur stellen, als dass sie leise und man auf ihr tippen kann.
Hochwertigere Rubberdome-Tastaturen eignen sich besonders als leise Tastatur für Vielschreiber, die großen Wert auf den Tippkomfort und die Lautstärke legen.
Mechanische Tastaturen sind meist eher etwas für Kenner, die nicht nur beim Gaming darauf schwören.

Falls einem Begriffe wie mechanische Tastatur, Rubberdome, Switch oder Key-Rollover nichts sagen, und man sich für die Bedeutung interessiert, gibt es weiter unten entsprechende Abschnitte mit Erklärungen. Einfach aufs Inhaltsverzeichnis klicken.

Übersichtstabelle:
leise Tastaturen

 

Leise mechanische Tastaturen findet man weiter unten.

 

Rubberdome-Tastaturen
Modell Typ Lautstärke Beleuchtung Multimedia- oder Makro-Tasten Tastenhöhe Sonstiges Schreiben Gaming
Cherry eVolution Stream XT bei Amazon* Rubberdome leise
ohne Beleuchtung
flach
Cherry Strait Black
Corded Keyboard
bei Amazon* Rubberdome leise bis auf Leertaste
ohne Beleuchtung
sehr flach,
Chiclet
◯/
Kensington Advance Fit Full-Size bei Amazon* Rubberdome leise
ohne Beleuchtung
flach
Logitech K280e bei Amazon* Rubberdome leise
ohne Beleuchtung
flach, Chiclet ◯/
Logitech Illuminated K740 bei Amazon* Rubberdome relativ leise
weiße Beleuchtung, Helligkeit einstellbar
flach ◯/
Logitech K750
Wireless Solar
bei Amazon* Rubberdome angenehm und leise
ohne Beleuchtung
flach 6-Key-Rollover
Logitech K800
Wireless Illuminated
bei Amazon* Rubberdome sehr leise
weiße Beleuchtung
flach 6-Key-Rollover
Man+Machine Really Cool bei Amazon* Rubberdome leise
ohne Beleuchtung
flach,
Chiclet
desinfizierbar
u.a. für medizini-
schen Bereich, Bibliotheken
Razer Deathstalker Expert bei Amazon* Rubberdome leise
RGB Beleuchtung (nicht für einzelne Tasten)

Makrotasten
flach,
Chiclet
Key-Rollover
bis zu 10
 

Leise mechanische Tastaturen, besonders auch fürs Gaming – findet man hier.

 
 


Leise Gaming-Tastaturen und Schreibtastaturen


 

Klassische Tastatur – leise, ergonomisch, flach

Cherry eVolution Stream XT

Eine weitere leise Tastatur ist die Cherry eVolution Stream XT, ohne Beleuchtung. Auf dem Schreibtisch steht sie stabil und durch die flachen Tasten ermöglicht sie angenehmes, ergonomisches Schreiben. Dabei hat sie einen leisen Anschlag. Das Tastenlayout ist klassisch, zusätzlich gibt es einige Medientasten. Durch die Größe lässt sich die Tastatur problemlos auch auf kleineren Schreibtischen platzieren.

Zurück zur Tabelle

Sehr flache, leise, ergonomische Tastatur für Vielschreiber

Cherry Strait Black Corded Keyboard

Das Cherry Strait Black Corded Keyboard ist eine Rubberdome-Tastatur ohne Beleuchtung. Die Tastatur besitzt ergonomische und leise Tasten, einzig die Leertaste fällt bezüglich der Lautstärke etwas aus dem Rahmen. Die Tastatur wirkt wertig, solide und robust. Sie hat ein minimalistisches und kompaktes Layout mit teilweise ungewöhnlicher Tastenanordnung, an die sich manche erst gewöhnen müssen. Die Tasten sind sehr flach. Zur Ausstattung gehören außerdem Multimediatasten.

Zurück zur Tabelle

Angenehm leise Tastatur für Vieltipper

Kensington Advance Fit Full-Size

Eine sehr leise, weiche Tastatur mit gutem Schreibkomfort und angenehmem Tastendruck ist die Kensington Advance Fit Full-Size.
Der Geräuschpegel ist sehr gering, einzig die Leertaste kann wie bei einigen anderen Tastaturen ein wenig aus der Reihe tanzen, aber nicht dramatisch.
Das Gehäuse wirkt wertig und robust verarbeitet. Zudem ist die Tastatur rutschfest, bleibt aufgrund ihres Eigengewichts an Ort und Stelle und verfügt über Standfüße.
Etwas ungewöhnlich ist das Tastenlayout, doch man stellt sich schnell darauf ein. Auch sind die Tasten etwas eng angeordnet.

Zusätzlich gibt es separate Tasten zur Lautstärkeregelung.

Zurück zur Tabelle

Leise, flache Tastatur – auch für Vielschreiber

Logitech K280e

Die Logitech K280e ist eine leise, kabelgebundene Chiclet-Tastatur.
Der Tastenanschlag ist wirklich leise, wobei die Leertaste etwas lauter ist als die anderen.
Weiterhin ist das Gehäuse robust und stabil, dasselbe gilt auch für die Handballenablage, nichts an dieser Tastatur knarzt.
Erwähnenswert ist der gummierte und rutschfeste Boden, zusätzlich gibt es ausklappbare Standfüßchen, ebenfalls mit Gumminoppen.
Die Tastatur bietet ein gutes Schreibgefühl und einen guten Druckpunkt. Durch die enge Einfassung der Tasten im Gehäuse wird verhindert, dass Staub und Krümel in die Tastatur fallen.

Fürs Gaming ist die diese leise Tastatur geeignet, wenn man auf Makrotasten verzichten kann und nur mit Fn-Funktionstasten zurechtkommt.

Zurück zur Tabelle

Beleuchtete Tastatur für Vielschreiber

Logitech Illuminated K740

Diese Rubberdome-Tastatur ist relativ leise und mit Beleuchtung ausgestattet. Nach Käufermeinungen im Internet scheint die alte Version besser gewesen zu sein. Die neu ausgelieferte Version wird häufig als nicht mehr gleichwertig eingeschätzt. Dazu am besten aktuelle Rezensionen beachten. Außerdem ist die Tastatur laut dem Großteil der Nutzer nicht gaming-tauglich.

Zurück zur Tabelle

Sehr leise Tastatur, kabellos und beleuchtet

Logitech K800 Wireless Illuminated

Eine wirklich sehr leise Tastatur ist die Logitech K800 Wireless Illuminated. Die Tastatur ist kabellos mit guter Reichweite, Kabelanbindung ist alternativ auch möglich. Gute Verarbeitung zeichnet dieses Modell aus. Der Akku hält sehr lange und lässt sich schnell wieder aufladen. Weiße Beleuchtung ist integriert und in 4 Stufen einstellbar, außerdem gibt es Multimediatasten.

Zurück zur Tabelle

Leise kabellose Tastatur – solarbetrieben

Logitech K750 Wireless Solar

Eine angenehme und leise Tastatur ohne Beleuchtung ist die Logitech K750 Wireless Solar. Es gibt sie in einer PC- und einer Mac-Ausführung. Wie der Name schon sagt, ist die Tastatur kabellos. Als Besonderheit ist diese Funktastatur solarbetrieben, dabei reicht anscheinend selbst Zimmerlicht aus. Auch bei kleinstem Lichteinfall funktioniert das Aufladen zuverlässig. Direkte Sonneneinstrahlung ist nicht nötig. Eine alternative Aufladung über Kabel ist nicht vorgesehen. Das Tastaturlayout ist regulär und der Anschlag beim Schreiben geräuscharm.

Zurück zur Tabelle

Geräuscharme Tastatur für Büro, Bibliothek, Praxis

Man+Machine Really Cool

Hierbei handelt es sich um eine leise Tastatur, die im medizinischen Bereich oder auch in Bibliotheken und anderen öffentlichen Bereichen gängig ist. Entsprechend der Ausrichtung auf den medizinischen Einsatzbereich lässt sie sich problemlos desinfizieren, allerdings ist sie auch für den Büroeinsatz geeignet.
Über Beleuchtung verfügt sie nicht.

Zurück zur Tabelle

Leise flache Tastatur mit Beleuchtung

Razer Deathstalker Expert

Die Razer Deathstalker Expert ist eine weitere leise Tastatur aus dem Rubberdome-Bereich. Es gibt eine RGB Beleuchtung, allerdings ist diese nicht für einzelne Tasten separat einstellbar. Der Key-Rollover umfasst bis zu 10 Tasten, damit ist sie gaming-geeignet. Die Tasten sind flach, damit lässt sich auch ermüdungsfrei Tippen. Desweiteren ist das Keyboard mit einer Handballenablage ausgestattet, was weiter zum Schreibkomfort beiträgt.

Zurück zur Tabelle

 

Mechanische Tastaturen
Modell Typ Lautstärke Beleuchtung Multimedia- oder Makro-Tasten Tastenhöhe Sonstiges Schreiben Gaming
Cherry MX-Board 3.0
Red
bzw.
Brown
Switches
bei Amazon* mechanische Tastatur

rote
bzw.
braune
Schalter
mäßig leise
braun lauter als rot

ohne Beleuchtung

4 Medien­tasten
mittel­hoch Key-Rollover: bis zu 14 Tasten bzw. ◯
Corsair K70 LUX
Cherry MX Silent
bei Amazon* mechanische Tastatur

MX Silent Switches
leise
RGB Beleuchtung (benutzer-definierte mehrfarbige Beleuchtung auch von Einzeltasten)
hoch N-Key Rollover
Corsair Strafe RGB
Cherry MX Silent
bei Amazon* mechanische Tastatur

MX Silent Switches
leise
RGB Beleuchtung
hoch N-Key Rollover
Das Keyboard 4 Professional
Cherry MX Brown
bei Amazon* mechanische Tastatur

Cherry MX Brown
mäßig leise
ohne Beleuchtung
hoch N-Key Rollover
Fnatic Gear Rush Silent
Cherry MX Silent Red
bei Amazon* mechanische Tastatur

Cherry MX Silent Red
leise
rote Beleuchtung, Helligkeit einstellbar
hoch N-Key Rollover
HHKB2
Happy Hacking Keyboard
Professional 2
bei Amazon* mechanische Tastatur

Topre-Schalter
leise
ohne Beleuchtung
hoch minima-
listisch mit 60 Tasten
Logitech G710+ bei Amazon* mechanische Tastatur

Cherry MX Brown
leise für eine mechanische
weiße Beleuchtung, Helligkeit einstellbar
hoch
Logitech G810 bei Amazon* mechanische Tastatur

Romer G Switches
leise für eine mechanische
RGB Beleuchtung
hoch
Logitech G910 bei Amazon* mechanische Tastatur

Romer G Switches
leise für eine mechanische

G910 scheint noch leiser zu sein als G810

RGB Beleuchtung
hoch
Matias Quiet Pro bei Amazon* mechanische Tastatur

Quiet Click Schalter
leise
ohne Beleuchtung
hoch N-Key Rollover
Steel Series Apex M500
Cherry MX Red
bei Amazon* mechanische Tastatur

Cherry MX Red
leise für eine mechanische
blaue Beleuchtung

Makrotasten
hoch N-Key-Rollover
Steel Series Apex M800
mit linearen QS1 Schaltern
bei Amazon* mechanische Tastatur

QS1 Schalter
leise für eine mechanische
RGB Beleuchtung, auch für Einzeltasten

Makrotasten
flache bis mittelhohe Tasten durch QS1 N-Key-Rollover
O-Ringe – Tastatur leiser machen
O-Ringe O-Ringe Caseking Noise Dampener, klar
bei Amazon*

 


Leise mechanische Tastaturen


 

Mäßig leise, mechanische
Einsteigertastaturen

Cherry MX-Board 3.0 Red Switches und Brown Switches

Das Cherry MX-Board 3.0 ist hier in zwei Ausführungen gelistet: einmal mit roten Schaltern und einmal mit braunen Schaltern. Die Variante mit roten Schaltern ist leiser als das Modell mit braunen Schaltern, dafür hat letzteres ein anderes Tippgefühl, das manchen Menschen mehr zusagt. Also Geschmackssache.
Bei beiden handelt es sich um mäßig leise mechanische Tastaturen. Der Key-Rollover umfasst bis zu 14 Tasten, Beleuchtung gibt es keine.
O-Ringe sind empfehlenswert, wenn eine weitere Reduzierung der Lautstärke erwünscht ist.
Auf diese Liste schaffen es diese beiden Tastaturen, auch wenn sie nicht zu den allerleisesten mechanischen Tastaturen gehören, da sie durch die mittelhohen Tasten ein angenehmes Schreibgefühl bieten und einen günstigen Einstieg in mechanische Tastaturen ermöglichen.

Zurück zur Tabelle

Leise Gaming-Tastatur – beleuchtet – auch zum Tippen geeignet

Corsair K70 LUX mit Cherry MX Silent

Die nächste leise Tastatur ist die Corsair K70 LUX mit MX Silent Switches. Sie ist geräuscharm und verfügt über eine RGB Beleuchtung mit hoher Intensität. Dabei lässt sich die Beleuchtung von Einzeltasten benutzerdefiniert und mehrfarbig einstellen. Durch das Gehäuse aus Aluminium macht die Tastatur einen hochwertigen Eindruck. Die Ausstattung umfasst Multimediatasten und ein Scrollrad für die Lautstärke. Weiterhin verfügt sie über einen N-Key-Rollover.
Alles in allem eine hochwertige Tastatur, mit der man leise tippen und gamen kann.

Zurück zur Tabelle

Leise mechanische Gaming-Tastatur, mit der man auch gut tippen kann

Corsair Strafe RGB mit Cherry MX Silent

Bei dieser leisen Tastatur handelt es sich ebenfalls um ein mechanisches Modell, das geräuscharm in der Verwendung ist. Über RGB-Hintergrundlicht mit hoher Beleuchtungsintensität verfügt dieses Keyboard auch. Desweiteren gibt es einen N-Key-Rollover. Anscheinend ist die Tastatur jedoch anfällig für Filco Ping, also ein Nachsummen der Federn, wie in zahlreichen Rezensionen zu lesen ist.

Zurück zur Tabelle

Hochwertige mechanische Tastatur

Das Keyboard 4 Professional mit Cherry MX Brown

Diese mäßig leise mechanische Tastatur besitzt hohe Tasten und ein reguläres Layout. Zusätzlich gibt es einen großen runden Lautstärkeregler und Multimediatasten. Die Verarbeitung ist hochwertig mit schwerem Gewicht. Beleuchtung gibt es keine.

Zurück zur Tabelle

Geräsucharme mechanische Tastatur mit Handballenauflage

Fnatic Gear Rush Silent mit Cherry MX Silent Red

Die Fnatic Gear Rush Silent ist eine weitere leise mechanische Tastatur. Sie ist hochwertig verarbeitet und schwer. Es gibt eine rote Beleuchtung, bei der die Helligkeit einstellbar ist. Die Tasten sind hoch, entsprechend gibt es auch eine mitgelieferte Handballenauflage. Die Tastatur verfügt über einen N-Key Rollover.

Zurück zur Tabelle

Leise, minimalistische Schreibtastatur – für Kenner

Happy Hacking Keyboard Professional 2 HHKB2

Bei diesem Modell handelt es sich um eine leise Tastatur mit minimalistischem Layout – sie ist mit nur 60 Tasten ausgestattet. Damit ist das HHKB2 eine Tastatur für den professionellen Bereich, zum Programmieren oder Texte verfassen. Fürs Gamen ist sie wenig geeignet. Beleuchtung ist nicht integriert. Die Tastatur ist mit Topre-Schaltern ausgestattet, die einen deutlichen Druckpunkt und gleichzeitig einen weichen Anschlag aufweisen. Auffallend hochwertige Verarbeitung rundet dieses Modell ab.

Zurück zur Tabelle

Leise Tastatur, beleuchtet mit Einstellmöglichkeit

Logitech G710+

Leise für eine mechanische Tastatur ist auch die Logitech G710+. Für die geringe Lautstärke sorgen Cherry MX Brown Switches mit zusätzlicher Geräuschdämpfung durch eingebaute Gummiringe.
Sie ist weiß beleuchtet, die Helligkeit ist einstellbar. Als Besonderheit kann man hier die Helligkeit in zwei Bereichen unabhängig von einander einstellen. Der erste Bereich sind das Steuerkreuz und WASD. Der zweite Bereich sind die restlichen Tasten des Keyboards. Damit erreicht man eine bessere Unterscheidbarkeit der Tasten, besonders beim Gamen. Zur weiteren Ausstattung gehören ein Rad zur Lautstärkeeinstellung und Multimedia-Tasten.

Zurück zur Tabelle

Leise mechanische Tastaturen mit Beleuchtung

Logitech G810 und Logitech G910

Bei diesen beiden leisen Tastaturen ist die Lautstärke für mechanische Modelle gering. Bei den Schaltern handelt es sich um Romer G-Switches. Die G910 scheint noch etwas leiser zu sein als die G810. Beide Tastaturen haben RGB Beleuchtung von hoher Qualität und Intensität, sowie Medientasten. Außerdem gibt es ein Scrollrad für die Lautstärkeeinstellung.

Zurück zur Tabelle

Geräuscharme Tastatur – leiser Anschlag durch Quiet Click Schalter

Matias Quiet Pro

Die Matias Quiet Pro ist mechanische Tastatur mit hauseigener Schaltertechnik. Die sogenannten Quiet Click Schalter wurden so konzipiert, dass das Ergebnis eine besonders leise Tastatur ist. Dabei geben die Tasten taktiles Feedback. Zudem ist die gebogene Form der Tastenkappen den Fingerspitzen angepasst. Beleuchtung gibt es an dieser Tastatur nicht. N-Key-Rollover ist möglich.

Zurück zur Tabelle

Beleuchtete Tastatur für Gaming und Tippen mit leisem Anschlag

Steel Series Apex M500 mit Cherry MX Red

Dieses Modell ist leise für mechanische Tastatur. Die blaue Beleuchtung kann mehrstufig eingestellt werden und ist intensiv. Auf der Arbeitsfläche steht die Tastatur sehr stabil, dazu trägt ihr Gewicht bei. Wie die meisten mechanischen Tastaturen verfügt die Apex M500 über einen N-Key-Rollover. Wer eine Tastatur zum Zocken sucht, findet hier eine leise Gaming-Tastatur.

Zurück zur Tabelle

Leise, flache mechanische Tastatur

Steel Series Apex M800 mit linearen QS1 Schaltern

Die Steel Series Apex M800 ist mit einer eigenen Schaltertechnik ausgestattet – den QS1-Schaltern. Durch die QS1-Schaltertechnik sind flache Tasten möglich. Außerdem sind die Schreibgeräusche leise für eine mechanische Tastatur. Es gibt 6 Makrotasten und keine separaten Multimedia-Tasten, diese sind mit F-Tasten zusammengelegt. Die Tastatur ist schwer und stabil und wirkt hochwertig. Es gibt eine RGB Beleuchtung, auch für Einzeltasten, ebenso N-Key-Rollover, somit eignet sich die Apex M800 als leise Gaming Tastatur.

Zurück zur Tabelle

 

Vor-und Nachteile von mechanischen Tastaturen und Rubberdomes

Die verbreitetsten Arten von Tastaturen sind mechanische Tastaturen, Rubberdomes und Scissors. Im Allgemeinen sind Rubberdomes und Scissor-Tastaturen leiser als mechanische Tastaturen.

Mechanische Tastaturen werden von anspruchsvollen Nutzern dennoch bevorzugt, da sie einige Vorteile bieten. Bei mechanischen Tastaturen sind geringe Lautstärke und flache Tasten jedoch schwer zu verwirklichen, so dass man als Vor-und Nachteile festhalten kann:

  • besseres Schreib/Tippgefühl, wahrscheinlich besonders für Vielschreiber interessant

  • höhere Haltbarkeit und Langlebigkeit durch Material und Technik

  • der Tippanschlag, das Feedback, sind gleichmäßig

  • Einzeltastenbeleuchtung möglich

  • meistens höherer Key-Rollover, also höhere Anzahl an Tasten, die gleichzeitig betätigt werden können

  • Möglichkeit, die Tastatur zu reparieren

  • höhere Lautstärke

  • meistens nur höhere Tasten möglich

 

Bei Rubberdome-Tastaturen hingegen sind ein leiser Anschlag und flache Tasten möglich. Allerdings muss man auch einige Nachteile in Kauf nehmen:

  • geringere Lautstärke

  • flache Tasten möglich

  • außerdem sind Modelle mit vielen verschiedenen Layouts und Zusatztasten verfügbar

  • verschleißt schneller aufgrund des Materials

  • mit Verschleiß ändert sich Feedback ➔ mit der Zeit ungleichmäßiges Schreibgefühl, einzelne Tasten reagieren unterschiedlich oder gar nicht mehr

  • weniger langlebig

  • meistens nur ein Key-Rollover von 2, das kann nicht nur beim Gamen ein Nachteil sein

 

 

Die verschiedenen Tastaturenarten

Die gängigsten Arten von Tastaturen sind Rubberdomes, Scissor-Tastaturen und mechanische Tastaturen. Sie unterscheiden sich in der Technik, die unter der Taste verbaut ist.

Mechanische Tastatur – häufig nicht ganz leise

Mechanische Tastaturen sind in der Regel nicht so leise wie andere Arten von Tastaturen. Allerdings gibt es große Unterschiede, und auch leise mechanische Tastaturen sind mit der entsprechenden Technik möglich.

Vereinfacht funktionieren mechanische Tastaturen so:

Bei mechanischen Tastaturen werden Signale erzeugt indem mit einem Schlitten zwei Metallkontakte zusammengedrückt werden. Eine Feder drückt die Taste wieder nach oben. Der Widerstand der Tasten hängt dabei von der verwendeten Feder ab. Die Taste einer mechanischen Tastatur muss nicht vollständig heruntergedrückt werden wie bei einer Rubberdome.

Der Key-Rollover mechanischer Tastaturen liegt generell bei mindestens 6. Der KRO gibt die Anzahl der Tasten an, die man gleichzeitig betätigt werden können.

Mechanische Tastaturen sind in der Regel mit einer Einzeltastenbeleuchtung versehen. Dabei wird eine LED pro Taste verbaut. Die Beleuchtung ist damit weitestgehend blickwinkelunabhängig.

Durch die Bauweise nutzen sich mechanische Tastaturen nicht so schnell ab und das Feedback der Tasten bleibt lange in der gleichen Form erhalten. Der Preis dieser Tastaturen ist höher, allerdings sind durch die höhere Lebensdauer auch mehr Tastenanschläge damit möglich. Der Kostenunterschied zwischen Rubberdomes und mechanischen Tastaturen relativiert sich damit wieder, wenn man die mögliche Nutzungsdauer miteinbezieht.

Mechanische Tastaturen gibt es mit verschiedenen Schaltern. Schalter sind ein Teil der unter der Tastenkappe verbauten Technik und bestimmen das Tippgefühl einer Tastatur. Die verschiedenen Arten von Schaltern (“Switches”) sind zur einfachen Unterscheidung mit Farben (Red, Black, Brown, Blue, …) gekennzeichnet. Wenn eine Farbe hinter dem Modellnamen einer Tastatur angegeben ist handelt es sich meistens um den verwendeten Switch. Alle Schalter haben ein unterschiedliches Tippgefühl.

Switches – Schalter

Die Schalter von Cherry MX gelten als Standard der Schalter. Die Schalter werden unter anderem in linear und taktil eingeteilt. Dabei bedeutet:

taktil: man spürt einen Druckpunkt oder Klick, wenn Signal ausgelöst wurde
linear: man spürt es nicht, wenn der Druckpunkt erreicht ist und das Signal ausgelöst wurde

Die unterschiedlichen Cherry MX Switches:

  • Cherry MX Red

    linear, leichtgängig, geringerer Widerstand als Black

  • Cherry MX Black

    linear, schwergängiger, mehr Widerstand als Red

  • Cherry MX Brown

    taktil, spürbarer Druckpunkt, leichtgängig

  • Cherry MX Blue

    taktil und akustisch, stark definierter Druckpunkt mit Klickgeräusch, schwergängiger

  • Cherry MX Silent Red

    leise, geräuschgedämpfte Ausführung des MX Red, erheblich reduzierte Lautstärke, linear

  • Cherry MX Silent Black

    leise, geräuschgedämpfte Ausführung des MX Black, erheblich reduzierte Lautstärke, linear

  • Cherry MX Speed Silver

    linear, Abwandlung von MX Red, Signalpunkt bei geringer Eindrücktiefe, leichtgängig

 

Mechanische Tastatur für Einsteiger – Welche Schalter?

Wer noch nie eine mechanische Tastatur besessen hat, ist für den Einstieg wohl am besten mit braunen Schaltern bedient.
Weder beim einen Extrem, den blauen Schaltern mit Klickgeräusch und taktilem Feedback, noch beim anderen Extrem, den roten Schaltern ohne jegliches fühlbares Feedback, weiß man am Anfang ob es einem zusagt. Wer auf die Lautstärke wert legt fährt mit blauen Schaltern ohnehin schlecht, sie produzieren die größte Geräuschkulisse. Bei Modellen mit blauen Schaltern ist die Wahrscheinlichkeit somit groß, die Tastatur zu laut zu finden.

Wer es unbedingt auf größtmögliche Geräuscharmut bei der ersten mechanischen Tastatur anlegt kann es mit Cherry MX Silent Red versuchen.
 

Rubberdomes – meistens leise Tastaturen

Rubberdomes gelten als leise Tastaturen und sind eigentlich für alle zu empfehlen, die einfach nur eine gute Tastatur zum Schreiben und gelegentlichen Gamen suchen. Leise Tasten findet man vor allem bei diesen Tastaturen.

Beim Großteil der Rubberdome-Tastaturen funktioniert die Signalübertragung so: die Tasten drücken eine Gummiglocke ein. Die Gummiglocke wiederum drückt zwei Leiterfolien an Kontaktpunken zusammen. Dadurch wird das Signal übertragen. Namensgebend ist die Glocke aus Gummi oder Silikon.

Bei Rubberdomes ist das Tippgefühl leicht. Man bekommt taktiles Feedback durch ein leichtes Klicken der Taste, das heißt es ist mit dem Finger fühlbar. Rubberdome-Tastaturen haben demnach einen taktil-leichten Anschlag mit spürbarem Druck- und Klickpunkt.

Bei Rubberdome-Tastaturen sind aufgrund der Schaltertechnik flache Tasten, etwas höher als bei einer Laptop-Tastatur, möglich.

Manche Rubberdome-Tastaturen setzen auf hochwertigere Taster von Topre, die das Signal kapazitiv auslösen. Man erhält das weiche Rubberdome-Tippgefühl und die Präzision mechanischer Tasten.

Durch das Material der Gummiglocken verschleißen diese schneller. Die Tasten nutzen sich schneller ab und das Signal wird dann schlechter übertragen. Besonders einzelne, vielbenutzte Tasten leiden darunter. Ihr Widerstand sinkt. Dadurch wird das Tippgefühl ungleichmäßig, denn einzelne Tasten reagieren nicht mehr verlässlich. Das Ergebnis wird unzuverlässig. Rubberdome-Tastaturen müssen damit in der Regel schneller ersetzt werden.

Auch beim Key-Rollover (KRO) gibt es bei Rubberdomes Nachteile. Der Key-Rollover gibt die Anzahl der Tasten an, die man gleichzeitig betätigen kann. Meistens liegt der Key-Rollover bei Rubberdomes mit Leiterfolien bei 2 Tasten. Lokal können aber häufig 4 bis 6 Tasten gleichzeitig betätigt werden, wenn der Hersteller die Signalerfassung dafür optimiert hat.

Rubberdomes haben nur selten Einzeltastenbeleuchtung. Stattdessen wird ein Tastenfeld indirekt angestrahlt. Die Ausleuchtung ist dadurch gleichmäßig, aber blickwinkelabhängig.
Außerdem ist die Helligkeit geringer, als es bei mechanischen Tastaturen mit Einzeltastenbeleuchtung möglich ist.
 

Scissor – leise Variante der Rubberdome-Tastatur

Auch Scissors sind Tastaturen mit einem leisen Anschlag.
Scissor-Tastaturen sind eine Variante von Rubberdomes. Demnach haben sie eine ähnliche Funktionsweise. Auch Scissors haben Leiterfolien und Gummiglocken. Zusätzlich verbindet ein scherenförmiger Stabilisator den Rahmen der Tastatur mit der einzelne Taste kreuzweise an 4 Stellen. Durch die Bauweise sitzen die Tasten in Scissors fester und sind weniger wackelig. Außerdem lassen sie sich unabhängig von der Fingerposition auf der Taste gleichmäßig bedienen. Auch die Abnutzung ist gleichmäßig. Damit haben Scissors eine längere Lebensdauer als reguläre Rubberdomes.
Bei Scissors lassen sich die Tasten außerdem sehr flach halten, wie bei Laptop-Tastaturen.
 


Was man beim Kauf einer leisen Tastatur beachten sollte


 

Lautstärke

Bei der Schalterauswahl drängen sich die Cherry MX Silent auf, die es in Red oder Black-Ausführung gibt. Allerdings kann man auch mit gewöhnlichen Cherry MX Red oder Brown gute Ergebnisse erreichen, was die Lautstärke angeht. Dabei kommt es auch auf die individuellen Tippvorlieben an.
Darüber hinaus gibt leise Topre-Schalter, die Romer G von Logitech sind ebenfalls geräuscharm. Der Quiet Click Schalter von Matias sowie der QS1 der Steel Series Apex M800 zählen auch zu den leisen Switches. Daneben gibt es sicherlich eine Vielzahl weiterer herstellereigener leiser Schalter.

Auch die Bauweise der Tastatur hat Einfluss auf die Lautstärke. Dabei sind Tastaturen mit offener Bauweise lauter, da Geräusche nicht gedämpft werden.

Zudem sind im Handel O-Ringe erhältlich, auch damit kann man eine Tastatur leise machen.

Was die Lautstärke natürlich ebenfalls beeinflusst ist der Schreibstil. Dass man nicht auf die Tasten einhämmern sollte versteht sich von selbst. Volles Durchdrücken der Tasten ist normalerweise nicht nötig.

Die beste leise Tastatur für die eigenen Bedürfnisse finden – weitere Kriterien:

Tastenhöhe

Bei den aufgeführten leisen Tastaturen kann man Modelle mit hohen, mittelhohen und flachen Tasten unterscheiden. In der Regel haben mechanische Tastaturen hohe Tasten. Rubberdome-Tastaturen besitzen meist flache Tasten. Allerdings gibt es auch mechanische Tastaturen mit speziellen Schaltertechnologien, die flache bis mittelflache Tasten erlauben.
Hohe Tasten sind auf Dauer beim Schreiben ermüdend. Bei einer Tastatur mit hohen Tasten kann deshalb eine Handballenauflage angebracht sein. Einige Tastatur-Modelle werden direkt inklusive Auflage ausgeliefert.
Ermüdungsfreier schreibt es sich mit flachen Tasten, die bei Rubberdomes gängig sind. Chiclet bezeichnet eine Form von Tastaturen mit sehr flachen Tasten. Dabei sind die Tasten quadratförmig mit abgerundeten Ecken und geraden Seiten, sowie rundum vom Tastaturgehäuse eingefasst. Das Aussehen erinnert an quadratische Kaugummis.

Key-Rollover

Der Key-Rollover bezeichnet die Zahl der Tasten die gleichzeitig gedrückt und erfasst werden können.
Bei mechanischen Tastaturen können in der Regel alle Tasten gleichzeitig registriert werden. Das wird als N-Key-Rollover bezeichnet.
Rubberdomes haben in den allermeisten Fällen einen geringeren Key-Rollover, 3-4 Tasten sind hier relativ üblich. Allerdings gibt es auch Tastaturen mit 2-Key-Rollover, oder sonstigen Werten wie 10 oder 16. Hierzu sollte man am besten modellabhängig die Herstellerangabe beachten.

Besonders beim Gamen kann es wichtig sein mehrere Tasten gleichzeitig auslösen zu können, um bestimmte Tastenkombinationen auszuführen. Aber auch bei Verwendung als Schreibtastatur oder im Büro können für bestimmte Befehle mehrere Tasten notwendig sein. Deshalb wäre ein Key-Rollover von mehr als 2 empfehlenswert, und ein Key-Rollover von 6 für die meisten gewöhnlichen Anwendugsfälle ausreichend.

Auch wenn eine Tastatur theoretisch über N-Key-Rollover verfügt, können ältere USB-Tastaturen tatsächlich nur 10 Tasten, 6 Tasten plus 4 Modifier Keys(Alt, Shift, Ctrl, Alt Gr, …), gleichzeitig registrieren. Das liegt an den Datenpaketen bei USB, die eine fixe Länge von 7 Byte haben. Das erste Byte beinhaltet den Modifier Key, die restlichen 6 Byte die bis zu 6 gedrückten Tasten. Allerdings sollten die 10 Tasten inklusive Modifier Keys selbst den schnellsten Schreibern ausreichen.

Um wirklichen N-Key-Rollover zu erreichen, sollte die Tastatur also entweder über einen PS/2-Anschluss verfügen oder ein modernes USB-Gerät mit full-speed USB Standard sein. Bei letzteren muss man oftmals den N-Key-Rollover-Modus erst manuell einschalten.

Ergonomie

Eine gute Ergonomie als Auswahlkriterium versteht sich fast von selbst. Diese Eigenschaft wird umso wichtiger, je länger die Tastatur verwendet wird, etwa bei ausgedehnten Gaming-Sessions oder dem Verfassen längerer Texte. Die Einschätzung des Komforts einer Tastatur ist sicher individuell unterschiedlich, und nicht zuletzt abhängig von der Größe der Hände oder dem eigenen Schreibsystem, also 10-Finger-System oder eigene Abwandlungen. Daher empfiehlt es sich die Tastatur erst einmal auszuprobieren.
Zum Tippkomfort kann eine Handballenablage beitragen, besonders bei hohen Tasten.

Beleuchtung

Ob die leise Tastatur mit Beleuchtung ausgestattet sein soll hängt vom Verwendungszweck und den Nutzungsgewohnheiten ab. Wer viel abends oder nachts im Dunkeln tippt, für den kann die Beleuchtung ein Zugewinn sein. Auch fürs Gaming kann die Beleuchtung Vorteile bringen, etwa um durch die Farbgebung ohne genaueres Hinsehen intuitiv auf die richtige Taste zu tippen, oder auch um im Dunkeln spielen zu können.

Multimediatasten und Makrotasten

Medientasten gibt es in den verschiedensten Ausführungen, meistens sind sie recht nützlich, um per Shortcut etwa die Lautstärke einzustellen, Musiktitel zu starten oder zu stoppen oder zwischen Songs vor und zurück zu spielen.
Makrotasten lassen sich mit benutzerdefinierten Befehle belegen und auf Knopfdruck ausführen. Das Öffnen von Programmen oder bestimmte Tastenabfolgen lassen sich damit automatisieren. Das kann auch beim Zocken vorteilhaft sein.

Kabel oder Kabellos

Kabellose Funktastaturen lassen sich offensichtlicherweise viel flexibler einsetzen, soweit es die Reichweite mitmacht.

Anschluss

Zwei verschiedene Anschlüsse sind bei Tastaturen gängig – USB und PS/2. Da einige Rechner gar nicht mehr über einen PS/2-Anschluss verfügen, sollte man beachten, was für einen Stecker die Wunschtastatur verwendet.