Einen wirklich leisen Epilierer sucht man leider vergeblich. So etwas bietet bisher noch kein Modell. Allerdings gibt es lautere und leisere Modelle.

Die Beurteilung als leise ergibt sich nur aus dem Vergleich mit anderen Epilierern. Wer noch nie einen Epilierer verwendet hat, mag sie allesamt als laut bezeichnen. Es stimmt, dass ein gewisser Geräuschpegel bisher leider zum Epilieren dazugehört. Dennoch gibt es durchaus Unterschiede zwischen den verschiedenen Epilierern. Ein geräuschloser oder sehr leiser Epilierer lässt weiter auf sich warten.

Man kann von Epilierern nach wie vor keine Wunder erwarten, aber als relativ leise erweisen sich diese Modelle:

 

 

Vergleichstabelle:
3 der leisesten Epilierer

Modell Lautstärke Akku oder Netzbetrieb Geschwindig-
keitsstufen
Anzahl Pinzetten Nassfunktion LED-Licht
Panasonic
ES-ED90

Leiser Epilierer
bei Amazon*

relativ leise Akku
Akkulaufzeit:
bis zu 40 min
Aufladung:
1 h
2 48
Panasonic
ES-ED20

Leiser Nass-und Trockenepilierer
bei Amazon*

relativ leise Akku
Akkulaufzeit:
bis zu 30 min
Aufladung:
1 h
2 48
Braun Silk-épil 9 bei Amazon* relativ leise Akku
Akkulaufzeit:
bis zu 40 min
Aufladung:
1 h
2 40

 

 


Leiser Epilierer mit Wet&Dry-Funktion


Panasonic ES-ED90

 

Leiser Epilierer
Preis bei Amazon ansehen*


 
Der Panasonic ES-ED90 ist für einen Epilator leise.

Der Kopf des Epilierers ist mit 2 Epilierwalzen mit insgesamt 48 Pinzetten ausgestattet. Außerdem ist der Kopf schwenkbar und passt sich beim Entlangführen an der Haut den Körperkonturen an, was hilfreich ist, um die Haare gut zu erfassen. Durch den Schwenkkopf fühlt sich das Entlangführen gezielt und gründlich an, wie bei einem Rasierer.

Es gibt 2 Geschwindigkeitsstufen und eine LED-Lampe, die auf die Haut ausgerichtet ist. Damit lassen sich Haare leichter erkennen. Abschalten lässt sich die Beleuchtung nicht.

Durch die Wet-Funktion ist der Einsatz des Epilierers in der Dusche oder Badewanne möglich. Inwieweit dies nützlich und praktikabel ist, muss jeder selbst ausprobieren.

Es gibt zahlreiches Zubehör in Form verschiedener Aufsätze. Unter anderem sind dies ein spezieller Aufsatz für Achseln und Bikinizone, ein Pediküre-Aufsatz, sowie einige mehr.

Es handelt sich um einen Epilierer, der sich ausschließlich mit Akku verwenden lässt. Eine Stunde Aufladen erlaubt bis zu 40 Minuten Betrieb.

Ebenfalls relativ leise ist der Panasonic ES-ED94*.

Zurück zur Tabelle

 


Leiser Epilierer mit Nass-und Trockenfunktion


Panasonic ES-ED20

 

Leiser Nass-und Trockenepilierer
Preis bei Amazon ansehen*


 
Ein vergleichsweise leiser Epilierer ist auch der Panasonic ES-ED20. Dieser ist dem Panasonic ES-ED90 sehr ähnlich, kommt aber mit weniger Zubehör aus.

Der Epilierkopf besteht auch hier aus 2 Epilierwalzen mit insgesamt 48 Pinzetten. Durch den flexiblen Schwenkkopf liegt der Epilierer an den Körperkonturen an, so dass auch widerspenstige Haare erwischt werden. Insgesamt ist das Gefühl Vergleichbar mit dem Entlangziehen eines Rasierers – nur natürlich nicht so schmerzfrei.

2 Geschwindigkeitsstufen stehen auch an diesem Gerät zur Verfügung. Ebenso gibt es eine LED zur Beleuchtung des zu epilierenden Hautareals. Durch die Ausleuchtung übersieht man weniger Haare.

Die Nass-Funktion erlaubt die Verwendung des Epilierers in der Dusche oder Badewanne. Dies soll der Schmerzreduktion dienen.

Auch dieser Epilierer ist ausschließlich akkubetrieben. Man kann bis zu 30 Minuten am Stück epilieren, dafür ist eine Aufladung von 1 Stunde notwendig.

Zurück zur Tabelle

 


Leiser Epilierer von Braun


Braun Silk-épil 9

 

Preis bei Amazon ansehen*


 
Der Braun Silk-épil 9 ist ein relativ leiser Epilierer.
Vom Silk-épil 3 bis zum Silk-épil 9 wurde die Lautstärke stufenweise immer geringer.
Ein deutlicher Unterschied in der Lautstärke zeigte sich vom Silk-épil 3 zum Silk-épil 5, ebenso zum Silk-épil 7, und auch hier wird es noch einmal ein wenig leiser.

Der Kopf des Epilieres ist kippbar und schmiegt sich beim Bewegen an die Körperkonturen an. Dies ist nützlich um möglichst alle Härchen zu erwischen. Außerdem fühlt es sich angenehmer auf der Haut an, in etwa wie das Entlangziehen eines Einwegrasierers.

Die Breite des Epilierkopfs wurde im Vergleich zu den Vorgängermodellen vergrößert. Der Drehschalter für die Geschwindigkeitsstufen wird diesmal nur in eine Richtung gedreht. Um Stufe 1 und 2 zu erreichen dreht man konsequent rechts, statt links Stufe 1 und rechts Stufe 2, wie bei einigen Vorgängermodellen. Ein LED-Licht für bessere Sichtbarkeit ist ebenfalls wieder integriert. Leider ist es nicht ausschaltbar, so dass das Licht bei manchen Gelegenheiten blendet oder einfach nur Energie verschwendet.

Der Epilierer kann unter der Dusche oder in der Badewanne verwendet werden. Ob dies vorteilhaft und praktikabel ist, muss jeder selbst entscheiden. Dadurch soll das Epilieren mit weniger Schmerzen oder langfristig sogar fast schmerzfrei möglich sein.

Es gibt zahlreiches Zubehör, wie diverse Peeling-, Gesichts- und Massagebürsten.

Der Epilierer wird per Akku betrieben. Eine Stunde Aufladen, 40 Minuten Benutzen.
Austauschen lässt sich der Akku nicht. Ist er einmal defekt, ist das Gerät folglich hinüber.

Wem eine Akkuladung zum Epilieren nicht ausreicht, oder wer lieber kabelgebunden mit dauerhafter Stromversorgung epiliert, sollte sich den Silk-épil 5* mit Netzteil ansehen.

Zurück zur Tabelle

 


Was man beim Kauf eines leisen Epilierers beachten sollte


 

Lautstärke

 

Einen leisen Epilierer zu finden stellt einen leider vor eine ziemliche Herausforderung. Wirklich leise Epilierer, also Modelle, die man tatsächlich als geräuscharm oder kaum hörbar bezeichnen könnte, sind bisher Fehlanzeige.

Bleibt also nur Schadensbegrenzung zu betreiben und sich nach einem vergleichsweise leisen Modell umzusehen.

Denn ein Epilierer, der in Relation zu anderen Epilatoren leise ist, stellt keine Unmöglichkeit dar. Nicht alle Epilierer lärmen wie Rasenmäher, manche sind in der Tat – relativ – leise.
 

Leistung und Lautstärke

 
Bei Epilierern ist eine Dezibel-Angabe leider ganz und gar unüblich. Dabei wäre es gerade interessant zu wissen, mit welcher Lautstärke das Gerät so vor sich hin lärmt. Insbesondere, da man mit dem Epilierer direkt am Körper und damit so nah an den Ohren hantiert, wäre moderate Lautstärke wünschenswert.

Im Allgemeinen sind Elektrogeräte mit weniger Leistung leiser. Dies gilt auch für Epilierer.
Beeinflussen kann man das auch mithilfe des nächsten Punkts:

 

Einstellmöglichkeiten erlauben leiseres Epilieren

 

Eine niedrigere Geschwindigkeitsstufe geht in der Regel mit geringerer Lautstärke einher. Wenn man die Geräuschkulisse reduzieren will, ist es vorteilhaft einen Epilierer auszusuchen, der mehrere Geschwindigkeitsstufen zur Auswahl hat. So kann man immer die niedrigste Stufe verwenden, wenn man besonders lärmempfindlich ist. Eine Alternative sind leider nur Ohrstöpsel.

 

Epilierergebnis

 

Das wichtigste ist natürlich das Epilierergebnis. Dieses sollte gründlich und langanhaltend sein, und dabei schnell und möglichst schmerzarm erreicht werden.

Epilierer mit breiterem Epilierkopf und mehr Pinzetten scheinen dafür zunächst geeignet. Durch die Breite wird pro Bewegung ein größeres Hautareal erreicht und durch eine größere Anzahl an Pinzetten werden mit größerer Wahrscheinlichkeit alle Haare erwischt. Rein an diesen Kennzahlen darf man sich aber nicht festbeißen – der Epilierer muss vor allem gut konstruiert sein, um Haare zuverlässig zu entfernen.

Einige Epilierer reißen Haare lediglich knapp über der Haut ab oder brechen die Härchen ab. Dies ist dann auch schmerzfrei, aber nicht Sinn und Zweck der Sache. Da hätte man gleich rasieren können, denn nach 1 oder 2 Tagen wachsen die Haare nach.

Wenn rein gar nichts weh tut, vor allem bei Epilieranfängern, sollte man Verdacht schöpfen und nachsehen, ob der Epilierer nur die Haare kappt statt sie auszurupfen.

Schmerzreduzierung soll bei diversen Epilierern durch Massagerollen, Vibrationen oder andere kleine Kniffe erreicht werden. Die kann zum Teil etwas helfen, hängt aber auch von der persönlichen Schmerzempfindlichkeit ab. Auch Epilieren unter der Dusche oder in der Badewanne soll mit dem geeigneten Modell schmerzärmer sein.

 

Nass-und-Trocken- oder Trockenepilator

 

Neuerdings werden Epilatoren mit einer Wet-Funktion angeboten, die es erlauben, den Epilierer auch mit Wasserkontakt zu verwenden. Wasserdichte Konstruktion macht es möglich.

Ganz wie einen Rasierer benutzt man sie einfach unter der Dusche oder in der Badewanne, um lästige Haare zu entfernen.

Die soll außerdem den Vorteil haben, die Schmerzempfindlichkeit zu reduzieren und die Haut zu schonen.

Ob die Verwendung unter der Dusche oder in der Badewanne für einen persönlich praktikabel und von Zeitaufwand und Akkulaufzeit machbar ist, muss jeder selbst herausfinden.

 

Akku- oder Netzbetrieb

 

Epilierer mit Akku lassen sich zunächst flexibler verwenden: man muss sich nicht in Nähe einer Steckdose aufhalten, vermeidet Kabelsalat, kann sie aufgeladen zu Freunden oder in den Urlaub mitnehmen.
Manche der akkubetriebenen Modelle lassen sich auch in Dusche und Badewanne verwenden, aber das hängt vom Modell ab.

Nachteile wären die nachlassende und eventuell ungleichmäßige und schwächelnde Leistung, wenn der Akku zur Neige geht, sowie eine begrenzte Verwendungsdauer je Epilier-Session.

Gehört man zu den Vergesslichen und lädt den Epilierer nicht immer gewissenhaft auf, ist Warten angesagt, wenn man den leeren Akku bemerkt. Besonders ärgerlich, wenn man sofort drauf los Epilieren möchte.

Ein weiterer Nachteil ist, dass der Akku oft nicht austauschbar ist. Gibt der Akku einmal den Geist auf, ist das Gerät sofort unbrauchbar und muss durch ein neues ersetzt werden. Bei einem Epilierer mit Netzbetrieb muss man hingegen nur das Netzteil austauschen. Was auch nicht immer einfach sein muss, denn es gilt ein Original-Netzteil oder ein äquivalent passendes zu finden. Trotzdem möglich.

Gleichbleibende Stromversorgung und Leistung gehören zu den weiteren Vorteilen eines Epilierers mit Netzteil. Einzig die kabelgebundenen Modelle sind damit für längere Benutzung geeignet, wenn man das Gerät länger als 30-40 Minuten am Stück verwenden möchte.

 

Metall- oder Keramikpinzetten?

 

Eine relativ neue Entwicklung sind Epilierer mit Keramikpinzetten. Keramikpinzetten sollen griffiger sein, Haare besser erfassen, für manche Haut- und Haartypen verträglicher oder einfach nur besser geeignet sein, und der eventuell auch zu weniger Reizungen und Entzündungen führen.

Insgesamt unterscheiden sich die Erfahrungen mit den verschiedenen Pinzettenmaterialien, so dass man keine generelle Empfehlung aussprechen kann.
Die einen kommen mit Metall besser zurecht und sind damit zufriedener, die anderen schwören auf Keramik. Im Allgemeinen kann Metall durchaus allergische Reaktionen hervorrufen.

Besonders bei Personen, die das Gefühl haben, mit dem jeweiligen Material der Pinzetten nicht zurecht zu kommen, wäre es eine Überlegung wert, einmal auf das andere Material umzusteigen und zu beobachten, ob dies den ausschlaggebenden Unterschied macht.

Epilierer mit Keramikpinzetten sind beispielsweise die Modelle Satinelle und SatinPerfect von Philipps.

 

Aufsätze und Zusatzfunktionen

 

Die meisten Epilierer kommen mit einer Reihe von Aufsätzen, die mehr oder weniger notwendig und brauchbar sind.

Ein Rasieraufsatz ist so gut wie immer dabei und auch relativ nützlich. Zudem gibt es schmalere und kleinere Aufsätze für Achseln und Bikinizone, sowie fürs Gesicht. Desweiteren sind Massage-, Peeling-, Gesichts- oder Pediküreaufsätze erhältlich.

Eine relativ nützliche Zusatzfunktion sind LEDs zur Beleuchtung. Durch die Ausleuchtung der Hautstelle erkennt man Härchen bei schlechten Lichtverhältnissen, am Abend oder in dunklen Badezimmern besser.

Ob und welche davon für einen persönlich wichtig sind, sollte man sich im Vorfeld überlegen. Vielleicht weiß man es sogar aus Erfahrungen mit vorigen Epilierern. Dann sollte man sich an den Herstellerangaben zum Lieferumfang orientieren.

Oft sind größere Sets mit breitem Funktionsumfang mit einem Aufpreis verbunden. Die abgespeckte Variante bietet dabei dieselbe Kernfunktion. Wenn man davon ausgeht oder aus Erfahrung weiß, dass man die x Zusatzbürstchen und Aufsätze nicht verwenden wird, sollte man sich nach der Schmalspurversion umsehen, die oftmals ebenfalls erhältlich ist.

 

Benutzerfreundlichkeit

 

Bedienbarkeit

 
Der Epilator sollte einfach und intuitiv zu bedienen sein. An diesem Punkt scheitern die wenigsten Epilierer, was auch daran liegt, dass meist die einzige Interaktion aus dem hin- und herschalten zwischen 2-3 Geschwindigkeitsstufen besteht.
Trotzdem schaffen es manche Epilatoren durch ungewöhnliche Bedienung die Verwendung des Epilators zu erschweren.

Die Bedienbarkeit leidet auch darunter, wenn schlecht ausgerichtete, und zudem nicht abschaltbare LED-Lichter den Benutzer blendet. Als Konsequenz sieht dieser Flecken, wie von zu langem in die Sonne sehen bekannt, und ist nicht mehr koordinationsfähig.
Die LED-Lampe wird nichtsdestotrotz zumeist als nützlich empfunden.

 

Ergonomie

 

Weiterhin sollte der Epilierer ergonomisch geformt sein und gut in der Hand liegen.
Epilierer entwickeln sich zuletzt wieder in Richtung einer länglichen, schmalen Form und weg von den knuffigen, breiten, ovalen Formen früherer Generationen.
Der Geschwindigkeitsschalter sollte sich zudem in einer gut erreich- und bedienbaren Postion befinden und nicht durch ungewöhnliche und unintuitive Handmanöver den Verwender zur Verzweiflung treiben.

 

Gewicht und Größe

 
Ein geringes Gewicht ist bei einem Epilator kein Nachteil, vor allem wenn man ihn lange halten muss. Zudem sollte er nicht allzu massiv sein.